Onlinesucht - Buchempfehlung
 Home > Aufklärung > Diagnose Sitemap

  Aufklärung
Was ist Internetsucht?
Mediensucht allgemein
Die Anziehungskraft
Geschichte
Symptome
Wer ist betroffen?
Diagnose
  Hilfe für Betroffene
Portrait
Erste Schritte
Ansprechpartner
Behandlung
Tipps für Angehörige
  Infomaterial
Artikel
Studien
Literatur
  Sprachrohr
  Links
  Forum
  Presse
  Hintergrund
  Mitarbeit
Diagnose
Kriterien der Internetsucht

Gegenwärtig ist die Diagnose "Internetsucht" ein strittiges Thema, da die Begriffe "Internet Addiction Disorder", "Pathological Internet Use" oder die deutschen Entsprechungen "Internetsucht" und "Pathologischer Internetgebrauch" das Internet als Ursprung und Ursache der Verhaltensstörung festzumachen scheinen.

Da der Stand der Forschung noch keine eindeutige Definition der Internetsucht zulässt, kann man auch keine medizinisch belegte Diagnose stellen. Allerdings ist eine Orientierung an den diagnostischen Kriterien von Zimmerl und Panosch möglich:

Es besteht:
Ein häufiger, unwiderstehlicher Drang sich ins Internet einzuloggen.
Ein Kontrollverlust über Onlineaktivitäten, einhergehend mit Schuldgefühlen.
Negative soziale Auffälligkeit im engsten Umkreis.
Nachlassende Arbeitsfähigkeit.
Verheimlichung des Ausmaßes der Onlinezeiten.
Psychische Irritabilität bei Verhinderung online zu sein.
Mehrfache vergebliche Versuche der Internet-Einschränkung.
(Zutreffende Antworten ankreutzen)



Sollten drei der angekreuzten Kriterien über einen Zeitraum von sechs Monaten vorhanden sein, ist das „gefährdete Stadium“ gegeben.



Sollten vier der angekreuzten Kriterien über einen Zeitraum von vier Monaten vorhanden sein, ist das „kritische Stadium“ gegeben.

Sollte das „kritische Stadium“ überstiegen werden und bereits Folgeschäden (sozialer, geschäftlicher und körperlicher Natur) auftreten, ist das „chronische Stadium“ gegeben.

Es wird noch einmal betont dass dies keine offizielle Diagnose-Methode darstellt noch als Grundlage einer eindeutigen Diagnose dient.

nach oben ^


  Suche
 
 
  Internes
Beteiligen Sie sich an der Diskussion zum Thema Medien und Internetsucht im Forum.

  Newsletter
 
 
  Werbung

  Partnerlinks

Das Projekt Webcare der Hessischen Landesstelle für Suchtanfragen e.V. (HLS) bietet Informationen und Hilfsangebote für Betroffene und Angehörige von Computer- & Onlinesüchten. Auch ein Internetsucht-Test kann zur Orientierung gemacht werden.

Ihr Link hier?

Home | Kontakt | Impressum | Disclaimer | Sitemap