Onlinesucht - Buchempfehlung
 Home > Aufklärung > Symptome Sitemap

  Aufklärung
Was ist Internetsucht?
Mediensucht allgemein
Die Anziehungskraft
Geschichte
Symptome
Wer ist betroffen?
Diagnose
  Hilfe für Betroffene
Portrait
Erste Schritte
Ansprechpartner
Behandlung
Tipps für Angehörige
  Infomaterial
Artikel
Internetsucht am arbeitsplatz Auswirkungen am
  Arbeitsplatz
Sucht bei Rollenspielen Internetsucht bei
  Rollenspielen
Sucht nach Onlinesex
Sucht nach
  Onlinekommunikation
Erkennungsmerkmale
  der Onlinesucht
Studien

Literatur

  Sprachrohr
  Links
  Forum
  Presse
  Hintergrund
  Mitarbeit
  Datenschutzhinweise
Onlinekommunikationssucht
Wenn der Chatroom zum Zuhause wird

Ich muß in den chatroom

Das Internet ermöglicht die Kommunikation zwischen Millionen von Menschen rund um den Globus. Es gibt tausende von Chatrooms, die ganz unterschiedliche Bedürfnisse ihrer Besucher ansprechen. Ob Sie nun auf der Suche nach der großen Liebe sind oder etwa einen Partner für einen Seitensprung finden möchten, ob Sie sich über Philosophie oder fremde Länder austauschen wollen oder ob Ihr Ziel eine gepflegte Unterhaltung mit Menschen ihrer Altersklasse ist – in den unendlichen Weiten des Internets finden sich zu jedem erdenklichen Thema Chaträume. Sie müssen sich nicht mehr die Mühe machen und aus dem Haus gehen, sich nicht besonders hübsch zurecht machen, um dann in einer Kneipe nach Gleichgesinnten Ausschau zu halten. Sie brauchen nur den PC einschalten, einen Chatraum im Internet aussuchen und beim Schreiben mit einem Chatpartner sympathisch wirken. Die Anonymität des Internets erlaubt es Ihnen ohne Scham und ohne Angst vor Ablehnung offen über Ihre Wünsche und Gedanken zu sprechen.


Doch diese angebliche Freiheit und die scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten haben auch ihre Schattenseiten. Wenn das Chatten immer mehr die realen Kontakte ersetzt und der Betroffene immer mehr Zeit in den Chaträumen verbringt, entwickelt sich eine Abhängigkeit. Diese führt häufig dazu, dass tägliche Pflichten vernachlässigt werden und Kontakte zu realen Freunden, Bekannten und Verwandten abgebrochen werden. Die Gedanken eines Chatsüchtigen kreisen immer wieder um das online sein, die Chat-Freunde und die eventuell neuen Nachrichten in der Inbox, dem Postfach der Chatplattform. Dieser Zwang erschwert das Konzentrieren auf den Alltag und treibt die Betroffenen immer mehr in Ihre virtuelle Welt. Menschen, die in diesem Teufelskreis gefangen sind, finden ohne psychologische Beratung nur schwer den Weg zurück in ein geregeltes Leben mit einem gesunden sozialen Umfeld.

nach oben ^


  Suche
 
 
  Internes
Beteiligen Sie sich an der Diskussion zum Thema Medien und Internetsucht im Forum.

  Newsletter
 
 
  Werbung

  Partnerlinks
Ihr Link hier?

Home | Kontakt | Impressum | Disclaimer | Sitemap